Rundum versorgt.

In der nahe gelegenen Kleinstadt Zalaszentgrot (6 km) fnden Sie alle Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs.

Außerdem gibt es Ärzte und Apotheken, eine Polizeidienststelle, Banken und zahlreiche Gastronomiebetriebe. In Notfällen kann man das Kreiskrankenhaus (Korhaz) in Zalaegerszeg aufsuchen.

Gastfreundschaft wird großbeschrieben.

Die ungarische Gastfreundschaft ist sprichwörtlich. Die Ungarn sind den Deutschen und ihren Nachbarn in Österreich historisch verbunden, viele sprechen deutsch.

Die ungarische Sprache ist neben dem ihr verwandten Finnischen einzigartig und hat keine Entsprechung in Europa.

Der Charme der Region Zalamegye besteht in der Harmonie zwischen Kulturlandschaft und Natur.

Als Indikator für ein ausgeglichenes ökologisches System gelten die zahlreichen Störche, die zwischen April und September die Ortschaften bevölkern.

Die ausgedehnten Wälder sind reich an Wild und Pflanzen, Pilzsammler kommen auf ihre Kosten.

Gaumenfreuden.

Die Ungarn verwöhnen ihre Gäste mit einer reichen Auswahl an Fisch-, Fleisch- und Wildgerichten.

Hervorzuheben sind Nachspeisen Palatschinken und Somlauer Nockerl.

Die einheimischen Weine sind empfehlenswert, Biertrinker können zwischen bedeutenden einheimischen und ausländischen Brauereien wählen.

Die Trinkwasserqualität ist sehr gut.